Freiheit II

Kardinal Meissner soll einmal gesagt haben:“Lieber frei sein als frei haben“

Ich sage: „Am liebsten beides“ – aber o.k.: wenn ich mich entscheiden muss, dann lieber frei sein. Ich  merke, dass ich frei sein will von inneren Antreibern die sagen: „du musst das und das tun, damit du wirklich gut bist“ oder „Anerkennung kriegst du nur, wenn du noch mehr leistest.“ Frei sein: das ist die beste Grundlage, um wirklich für Menschen da zu sein – eben nicht aus Zwang, sondern aus Freiheit. Es ist die beste Grundlage für Liebe! Liebe wächst in Freiheit. Und aus Liebe bin ich gerne bereit, auch Höchstleistungen zu bringen. Aber eben aus Liebe, nicht aus Zwang. Jesus hat mich frei gemacht. Weil ich ihm gehöre, müssen alle Antreiber schweigen, und ich bin frei! Ich möchte nicht mehr tauschen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: