Berliner Reisetagbuch 3

So kann es gehen: himmelhoch jauchend, zu Tode betrübt. Ich fange mit der Betrübnis an. Der gestrige Abend war ein Reinfall. Inzwischen habe ich erfahren, dass mein Freund nicht zu Hause, wie ich annahm, sondern irgendwo um die Ecke gefeiert hat. Da ich das aber nicht wusste und seine Handynummer nicht hatte, fuhr ich wieder nach Hause. Zuerst war ich ziemlich verärgert und eben: betrübt. Aber dann dachte ich an das alte Gebet: „Gib mir die Gelassenheit Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann“, kehrte in die nächste Pizzeria ein und freute mich des Berliner Lebens.

Heute morgen war ich in der FeG Adlershof. Allen Berlinbesuchern sei gesagt: et lohnt sich. Inmitten einer Wohnsiedlung mit steil aufragenden Wohnhäusern, die alle bis zum Bürgersteig reichen, steht mitten drin auf einem großzügigen Grundstück die sogenannte „Schwedenkirche“. Der schwedische Schwesterbund hat dieses Gebäude kurz nach dem 2. Weltkrieg gespendet. Sie sieht auch bis heute schwedisch aus, mit entsprechend roten Anstrich. Die Atmosphäre ist sehr angenehm. Noch wichtiger als das Gebäude ist das, was von den Menschen dort ausgestrahlt wird. Ich fühlte mich sofort „zu Hause“. Das Gemeindehaus war auch recht voll und die Stimmung sehr gut. Bei einem perfekten Buffet und mit interessanten Gesprächen habe ich einen wunderschönen Vormittag erlebt: himmelhoch jauchzend.

2 Kommentare zu „Berliner Reisetagbuch 3

  1. da ich nächsten Montag Abend meinen Freund in Frankfurt besuchen werde, danke ich dir für den Hinweis, mich vorher zu versichern, dass ich seine aktuelle Handynummer habe 😉
    Obwohl solche ungeplanten Freiräume, auch wenn die Entstehungsgeschichte für Ärger sorgt, ganz gut zu der aktuellen Thematik „Stille“ passen.
    Wünsche Dir weiterhin gute Begegnungen und schöne Überraschungen in der Metropole!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: