Europa im Ausnahmezustand

Es ist doch einfach köstlich. Ein Vulkan spuckt ein paar Aschewolken in die Luft und Europa steht Kopf. Wie empfindlich unsere globalisierte Welt doch ist! Auch Minister und Kanzlerin müssen warten. Ich dachte während der vergangenen Tage, wie schnell man doch vergisst, dass unsere Systeme empfindlich sind.

Auf dem Flughafen in Barcelona konnte ich gestern erleben, was Menschen dann in Kauf nehmen oder mitmachen. Die Mietwagen waren schnell ausgebucht. Schade. Aber als positive Begleiterscheinung konnte ich sehen, wie Menschen sich gegenseitig helfen, sich unterstützen und wildfremden Leuten Mitfahrgelegenheiten quer durch Europa anbieten.

Ich selber bin im Auto eines schwedischen Ehepaares, das in Spanien lebt, und einen Kollegen vom Internationalen Bund FeG  in 15 Stunden von Barcelona nach Hause gefahren. Die drei mussten von hier aus weiter und hoffen, vor Mitternacht  in Stockholm zu sein.

2 Kommentare zu „Europa im Ausnahmezustand

  1. Höchst amüsant… – was sind wir doch stolz auf unsere durchgestylte Welt, alles perfekt geregelt und kontrolliert und dann kommt eine dusselige Wolke…;-) – einfach ein großartiges Augenzwinkern Gottes…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: