Koranverbrennung

Nun ist es in allen Medien, was schon seit Wochen angekündigt wurde. Eine amerikanische Gemeinde und ihr Pastor Jones wollen eine Koranverbrennung am 11.9.2010 durchführen. Das ist wirklich das Allerletzte. Alles, was ich bisher über den Mann erfahren habe zeigt: Man sollte ihn nicht ernst nehmen und ihm keine Bühne mehr geben.

Ich distanziere mich ausdrücklich von solchen Aktionen und diesem Mann.

Das bedeutet nicht, dass ich die Lehren des Islam teile. Vielmehr lade alle Muslime ein, in Jesus nicht nur einen Propheten zu sehen, sondern den Retter, den Heilsbringer, in dem Gott sich einzigartig und endgültig offenbart hat. Aber zugleich sage ich: Wir sollen mit allen in Frieden leben, sofern es an uns liegt.

Deswegen bitte ich alle Muslime, diesen verwirrten Typen in den USA zu ignorieren. Und ich bitte um Verzeihung für solch einen Plan (der ja noch nicht umgesetzt ist!) und fordere dazu auf, diese Aktion nicht zum Anlass zu nehmen, über die „böse USA“ oder „die Christen“ zu urteilen. Denn ihr seht: Jones steht isoliert da.

Und alle Christen bitte ich: seid im Bekenntnis zu Christus klar – und in dem Verhalten zu Muslimen respektvoll, freundlich und offen.

13 Kommentare zu „Koranverbrennung

    1. Genau deshalb ist es ja so brandgefährlich, diesen Spinner einfach machen zu lassen. Egal welche Nationalität er auch hat,aber solche Aktionen weisen nicht auf das Evangelium hin,sondern stacheln Wut und Empörung an. Das ist einfach nicht der Weg,den uns unser Herr vorgegangen ist.

  1. Klare Ansage, Ansgar. Danke!
    Bin gerade das Buch von Sarazzin am lesen: „Deutschland schafft sich ab!“. Die Aussagen des Buches werden ja heiß und kontrovers diskutiert. Ich habe in unserer Gemeinde sehr deutlich gesagt, dass der Geist dieses Buches dem Geist des Evangelium widerspricht. Denn Gott kam zu den „Dummen“, zur „Unterschicht“. Er wurde „dumm“ für uns. Und im Blick auf unseren Wunsch, dass Moslems das Evangelium kennenlernen, kann uns eigentlich nichts besseres passieren, als dass sie zu uns kommen…

  2. Man muss dazu allerdins anmerken (und das entschuldigt gar nix), dass Bücherverbrennen irgendwie zur amerikanischen Streitkultur gehört. Angefangen bei „Beatles“-Schallplatten (nachdem John Lennon gesagt hatte, die Gruppe sei populärer als Jesus) bis hin zur Verbrennung von „New International Version“ Bibeln von „King James only“-Gruppen (da gibt’s sogar Youtube-Videos von…). Natürlich weiß ich, dass ich das nicht allen amerikanischen Christen anhängen kann, aber trotzdem: Wenn diese, öh, seltsamen Denk- und Verhaltensweisen mit einer krankhaft geltungssüchtigen Persönlichkeit zusammentreffen (eine Frau aus meiner Gemeinde kennt Jones persönlich), dann gibt das eine explosive Mischung.
    Das Schlimme daran ist, dass er den Christen in den islamischen Ländern damit das Leben wirklich schwer machen kann, ebenso z.B. den Fluthelfern in Pakistan. Und – natürlich – den Soldaten in Afghanistan.
    Ich frage mich: Gibt es in den USA keine rechtliche Handhabe, um diesen Kerl zu stoppen?

    1. Natürlich hat die USA ihre Wege.. Die USA kann, wenn ihnen danach ist jede x-beliebige Sache ändern. Das Urteil, dass wir, die Muslime haben bezieht sich natürlich nicht auf diesen einen Mann! (Und das über die USA natürlich auch nicht).

      Wir sind ja, wenn ich auf den Beitrag „Ich bin gespannt, ob in der islamischen Welt genauso differenziert wird, wie wir es tun.“ zurückkomme, nicht DUMM! Wir betrachten eben nicht nur diese eine Tat, sondern die Entwicklung der Feindschaft und die Macht von Ex-Präsident Bush, der unsere isalmische Welt inn vielen Ländern so gemacht hat, wie sie ist!

      An solchen Taten, wie die Anstiftung des Serbienkrieges, des Iran-Irak Krieges, teilweise auch die Zerstörung in Pakistan, versuchen wir bzw. das Volk weitere Anschlüsse zu finden, um gegen diverse vorugehen.

      Ich persönlich finde, seit der Amtszeit von Obama hat sich so einiges verbessert!

      Also bitte betrachtet und Muslime nicht als unwissend, vorurteilend etc. In vielen Fällen sind wir sogar weitgehend schlauer als Christen! Vielleicht ist eure Technologie weiter entwickelt, aber das liegt wohl auch an der großen Beschränkung unserer Möglichkeiten!

      Bitte bedenkt dies und zudem auch dies, dass dieser Mann den Koran NICHT verbrannt hat, dafür aber Hunderte Anhänger sich ihm angeschlossen haben und am 11. September Koranbücher verbrannt haben!!

      1. Danke für manches Nachdenkenswerrte und den Beitrag. Und genau das möchte ich auch fördern: differenziertes Denken.
        Dazu möchte ich dann aber doch auch noch antworten: bedenke bitte auch, dass während es einerseits nicht zur Koranverbrennung kam und obwohl es dennoch Anhänger dieser Aktion gab, andererseits Bibeln in muslimischen Ländern verbrannt werden! Ich mag dieses Aufrechnen nicht, aber es scheint mir in diesem Zusammenhang durchaus angemessen, es zumindest zu sagen. Während also in der westlichen Welt eine Aufregung wegen der Koranverbrennung zu erkennen war – zu Recht!! – , erkenne ich keine in der muslimischen Welt wegen Bibelverbrennungen. Vielleicht habe ich es auch nicht genügend wahrgenommen, dann lasse ich mich gerne belehren. Noch mal hier: ich will nicht aufrechnen, weil ich sogar davon überzeugt bin, dass Jesus uns lehrt, nicht Gleiches mit Gleichem heimzuzahlen, ja, das Böse mit Gutem zu überwinden. Ich bin überzeugt, dass Gottes Liebe, die sich in Jesus gezeigt hat, die Gewaltspirale durchbrechen kann. Aber dennoch müssen solche Fragen gestellt werden, um sich auf Augenhöhe begegnen zu können um eben Realität wahrzunehmen. Deswegen war ich auch überrascht über die Bemerkung: „um gegen diverse vorzugehen“. Was meinst du damit?
        Schließlich: ich laube, dass Jesus Christus mir durch seinen Heiligen Geist die Kraft gibt, Friedensstifter zu sein.

  3. Am 11.September den Koran öffentlich zu verbrennen, ist reine Provokation und bringt Amerikaner in allen islamischen Ländern in Gefahr. Ich hoffe es gelingt noch diesen christlichen Spinner und seine Anhänger zu stoppen.

  4. Vielen Dank für Ihre klaren Worte. Die Koranverbrennung durch diesen amerikanischen Extremisten ist eine Schande . Diese Aktion beleidigt alle gläubigenm ordentlichen und rechtschaffenden Muslime und das ist die Mehrheit. Und es ist ja nicht nru eien Bücherverbrennung sondern die Verbrennung einer für den Islam heiligen Schrift. We würde sich dieser amerikanische Prediger verhalten wenn Muslime in einem arabischen Land unsere Bibel verbrennen würden?

    1. Bestimmt nicht mordernd! Schauen Sie sich mal außerhalb der Mainstream-Medien um. Bibel, mit deren lebendigen Besitzern, werden stets und ständig verbrannt. Aber nicht von Terry Jones.

  5. Die Medien haben Verantwortung

    Die Medien zeichnen ein düsteres Bild der eigenen Verantwortungslosigkeit und üben keine angemessene Selbstzensur dort, wo sie nötig wäre. Der Berichterstatter mit seinen falschen Denkvoraussetzungen kann mit der „Freiheit“ ohne Gott einfach nicht umgehen.

    Heute genügt mit Hilfe der Medien ein Verrückter oder ein Provokateur, um einen Massenaufstand auszulösen und Verrückte gibt es eine Menge.

  6. Die Medien haben große Verantwortung

    Die Medien zeichnen ein düsteres Bild der eigenen Verantwortungslosigkeit und üben keine angemessene Selbstzensur dort, wo sie nötig wäre. Der Berichterstatter mit seinen falschen Denkvoraussetzungen kann mit der „Freiheit“ ohne Gott einfach nicht umgehen.

    Heute genügt mit Hilfe der Medien ein Verrückter oder ein Provokateur, um einen Massenaufstand auszulösen und Verrückte gibt es eine Menge.

  7. Hallo! Bitten nutzt nichts! Fordern muss man. Das hätten Sie von den Moslems bereits lernen sollen. Diese kniefallartigen Bravheiten werden lediglich als Schwäche ausgelegt. Als Frau weiß ich das. Ehemänner halten bittende Ehefrauen auch für schwach und achten sie nicht. Also, dreist fordern. Nix erbitten. Sparen Sie sich das für Gott auf. Nicht bös gemeint. Kümmern sie sich lieber um verfolgte Christen. Ein brennender Koran= viele brennende Christen oder Nichtmoslems.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: