Weihnachten – worauf es ankommt

Es ist mir inzwischen ziemlich egal, ob Weihnachten für viele ein Konsumfest ist, dass immer dieselben Grüße verschickt werden, ob es Schnee gibt oder nicht, wie viel heidnisches Lametta und Grünzeug unser Weihnachtsfest schmücken. Es ist mir egal, ob manche vielleicht zu viel essen oder trinken, ich werde auch immer gleichgültiger dem gegenüber, was die großen deutschen Magazine jedes Jahr im Dezember über Jesus schreiben, dass sie meistens populistisch einige ausgewählte Gelehrte zitieren und zwar mit Vorliebe solche, die die Glaubwürdigkeit der Bibel schwächen.

Es kommt mir nur auf eins an: Jesus Christus ist vor 2000 Jahren geboren, Gottes Sohn. Es ist mir wichtig, dass Gott geehrt wird und Menschen auf der Erde göttlichen Frieden finden! Dass in Jesus Christus der Retter geboren wurde und jeder Mensch durch das Vertrauen in ihn ewiges Leben hat. Ich feiere das. Ich freue mich darüber. Ich besinne mich auf ihn. Und ich verkündige ihn. Er ist das Heil für alle Menschen –auch für Dich.

2 Kommentare zu „Weihnachten – worauf es ankommt

  1. Genau – Weihnachten entscheidet sich unter dem Baum 🙂
    Dort – in der Krippe – Gott wird Mensch – Dir und uns zugut!
    Wünsche Dir ein aufbauendes und ermutigendes Weihnachtsfest!

  2. Klasse Ansgar, ich sehe das auch so. Der ganze Rummel um Weihnachten,
    manchmal auch in christlichen Gemeinden, läßt uns kaum zur Stille und Anbetung kommen. Das Heil für die ganze Welt ist nur in Jesus Christus gegeben. – Frohe und gesegnete Weihnachten!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: